Ausbildungsplätze in Wiesbaden























Ausbildungsstellen in Wiesbaden

Welche Ausbildung soll es sein? Es gibt zahlreiche Berufe, die für junge Menschen interessant sind. Viele davon gibt es in Wiesbaden und in der Umgebung. Zu den Unternehmen, die derzeit händeringend nach Azubis suchen, gehören z. B. Henkell Sektkellerei, R+V Versicherung, ESWE, Lotto Hessen, Abbott oder auch Vitronic.

Viele dieser Ausbildungsstellen in Wiesbaden sind noch unbesetzt, obwohl die Ausbildungsberufe alles andere als langweilig sind. So werden Ausbildungen als Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation, Elektroniker, Fachinformatiker, Industriekaufmann/-frau, Anlagenmechaniker, Mechatroniker, Weintechnologen uvm. angeboten. Auch interessant: die Möglichkeit ein duales Studium zu beginnen. Das heißt: Studieren und Ausbildung zugleich.

Die Vergütungen bzw. das Ausbildungsgehalt können dabei sehr unterschiedlich sein. Bei vielen Ausbildungen starten die Azubis mit Gehältern um die 600 Euro. Es gibt aber auch Ausbildungsstellen, die im ersten Jahr über 1.000 Euro zahlen. Unser Tipp: Wer besonders qualifiziert ist, sollte etwas feilschen und seine Qualitäten hervorheben. So mancher Arbeitgeber ist dann auch bereit, etwas mehr zu zahlen.

Wer am Anfang noch nicht so viel als Azubi verdient und nicht mehr bei seinen Eltern in Wiesbaden wohnt, kann auch Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beantragen. Ein Wohngeldzuschuss oder eine Mitbeihilfe können ebenso gewährt werden.

Ihr habt immer noch keine Ausbildungsstelle? Schaut doch mal in die IHK Lehrstellenbörse, bei ESWE oder bei der R+V Versicherung.

Wir drücken Dir die Daumen und wünschen Dir viel Erfolg bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz in Wiesbaden!